babajiRobbie Williams, Lionel Richie, Toni Braxton, Michael Bublé, Jose Carreras, Meat Loaf oder Rolando Villazón: Mit diesen und weiteren internationalen Top-Acts standen Babajii (gesprochen: Babadschi) bereits gemeinsam auf der großen Konzertbühne. Der Grund: Sonja, Anna, Angie und Ophelia gehen musikalisch ganz neue Wege. Die vier singenden Violinistinnen zählen hierzulande zu den Vorreitern, wenn es darum geht, einen ganz besonderen Crossover-Mix zu erzeugen. Das attraktive Ladies-Quartett überführt die Geige aus der Klassik-Instrumentierung in den Pop-Kontext und imitiert mit seinen „electric violins“ bisweilen sogar rockige Gitarren-Sounds. Dank ihrer vielseitigen Fähigkeiten haben die vier Mitglieder des Düsseldorfer Vox Artis Philharmonic Orchestra in der Vergangenheit bereits ihren musikalischen Beitrag zu Live-Produktionen von Acts wie Sarah Connor oder Seal geleistet und die erste eigene CD „Turn Around“, eine Zusammenstellung von Coverversionen ihrer Lieblingshits der 60er und 70er Jahre, veröffentlicht.

Kennengelernt haben sich die Vollblutmusikerinnen (spielen alle Violine seit Kindheitstagen), deren Bandname einem gleichnamigen Song der Rockgruppe Supertramp entliehen ist, übrigens bei einem umjubelten Auftritt gemeinsam mit Herbert Grönemeyer im Rahmen von „Wetten, dass…?!“.

Spezialisiert ist die Band auf Begleitung großer Live-Acts, als vor allem auch Incentives und Präsentationen, wenn es um „fette“ musikalische Sounds von Rock bis hin zu Filmmusiken geht.